Zünftig Frühstücken am Vatertag

Beim Vatertagspaket plus kann man unter drei Tassen-Motiven auswählen: SC Großrosseln, SG St. Nikolaus oder ­Spielgemeinschaft.Fotos: Verein
Beim Vatertagspaket plus kann man unter drei Tassen-Motiven auswählen: SC Großrosseln, SG St. Nikolaus oder ­Spielgemeinschaft.Fotos: Verein - (Bild 1 von 2)
image-23938
Bild 2 von 2

Großrosseln. Nach dem überwältigenden Erfolg im letzten Jahr, der in einer 1000-Euro-Spende an das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar endete, geht die Baguette-/ Croissant-Lieferaktion der Aktiven des SC 1910 Großrosseln an Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 13. Mai, in die zweite Auflage.

Bestellungen sind ab sofort möglich:

Baguette/ Croissant (Normal/Schoko/Marzipan) zum Stückpreis von 1,910 Euro (Gründungsjahr-Preis);

Vatertagspaket normal: 1 x Baguette, 1 x Ring Lyoner, 2 x 0,5 Liter Karlsberg Urpils: 11,1 Euro (111. Vereinsjahr-Preis)

Vatertagspaket plus: wie normal plus eine Tasse nach Wahl (SC Großrosseln, SG St. Nikolaus oder Spielgemeinschaft) zum Preis von 19,10 Euro.

Ausgeliefert wird an Christi Himmelfahrt von 7.30 – 11 Uhr innerhalb der Gemeinde Großrosseln sowie nach Geislautern, Wehrden, Ludweiler, Lauterbach, Gersweiler und ­Klarenthal.

Die Bestellungen sollten möglichst per E-Mail (das würde die Organisation erleichtern) unter vatertagsaktion@scgrossrosseln.de abgegeben werden, sie sind aber auch per Whatsapp oder unter Tel. (0174) 3834130 möglich.

Die Baguette-/ Croissant-Lieferaktion wird auch in diesem Jahr für einen guten Zweck veranstaltet zugunsten des Kinderhospiz- und Palliativteams Saar. Die Spendengelder werden eingesetzt für die Gestaltung von Geschwisternachmittagen, zum Beispiel Besuch im Wildpark oder im Trampolini. den Einsatz von tiergestützten Therapien wie Hunde- bzw. Pferdetherapien für die betroffenen Kinder, oder aber auch Musiktherapien. Auch verwenden das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar die Spendengelder zur Gestaltung von Sommer- und Weihnachtsfesten.

Dies war letztes Jahr leider nicht möglich wegen der Corona- Pandemie, so dass die Gelder für Weihnachtsgeschenke für die Kinder, und Geschwisterkinder verwendet wurden.

In diesem Frühjahr war der Zauberer Kalibo bei den Familien zu Gast. Das heißt, er hat bei den Familien, die es zuließen, eine kleine, persönliche Zaubervorstellung in ihrem Zuhause gegeben. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de