Werkstattdiplome überreicht

Bezirksbürgermeister Thomas Emser bei der Übergabe der Diplome an die Kinder der 4. Klassen der Grundschule Wallenbaum. Foto: Diakonie Saar / Stein
Bezirksbürgermeister Thomas Emser bei der Übergabe der Diplome an die Kinder der 4. Klassen der Grundschule Wallenbaum. Foto: Diakonie Saar / Stein - (Bild 1 von 1)

Malstatt. „Mit Eurem Werkstattdiplom sollt ihr jetzt ja nicht alle Handwerker werden – das ist ja Quatsch. Ihr sollt werden, was ihr wollt und vor allem glücklich“, sagte Diakoniemitarbeiter Christian Teichfischer in einer kleinen Feierstunde zu den Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen der Grundschule Wallenbaum in Saarbrücken-Malstatt. Im vergangenen Halbjahr hat Teichfischer vom Kinderbildungszentrum (KIBIZ) mit den insgesamt rund 75 Kindern ein Werkstück aus Holz hergestellt.

Dieser Tage übergaben Bezirksbürgermeister Thomas Emser und Claudia Rebmann, stellvertretende Abteilungsleiterin Offene Soziale Arbeit bei der Diakonie Saar, die „Diplome“ unter Beisein von Schulleiterin Jennifer Wacket. Emser gratulierte herzlich: „Handwerklich und praktisch tätig zu sein, bringt immer was im Leben, egal was man später macht. Hier konntet ihr zeigen was ihr praktisch drauf habt. Das ist eine tolle Leistung! Respekt an Euch!“

In Kleingruppen hatte Teichfischer im Sachkundeunterricht mit den Jungen und Mädchen gemessen, geschraubt und genagelt. Am Ende hielt jedes Kind stolz eine Nagelente in der Hand. Dazu betonte Teichfischer: „Auch wenn die deutsche Sprache noch nicht so gut beherrscht wird, durch Zugucken und Nachmachen haben alle Kinder ihr Werkstück hinbekommen.“

Das Kooperationsprojekt des

KIBIZ an der Kirchbergschule und an der Wallenbaumschule gibt es seit über zehn Jahren. Die Kinder der Kirchbergschule hatten im ersten Halbjahr ihr Werkstück angefertigt und ihr Diplom erhalten.red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de