Wer baut den besten Renner?

Kaiserslautern. Die siebte Lautrer Solar Power Competition, veranstaltet von der Hochschule Kaiserslautern startet Ende Mai. Der Wettbewerb richtet sich an Schüler der Klassen 7 bis 11 aller Gymnasien, Realschulen, Gesamtschulen und Berufsbildenden Schulen.

Nach sechs erfolgreichen Wettbewerben rund um das Thema Solarenergie, bei denen Gruppen von Schülern aus ganz Rheinland-Pfalz und den angrenzenden Bundesländern mit innovativen Konzepten um Preise wetteiferten, die vom VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.) gestiftet waren, startet jetzt eine neue Runde.

In diesem Jahr geht es um Elektromobilität: Die Deutschen sind fasziniert von Autos ohne Geschwindigkeitslimit – somit wird der diesjährige Wettbewerb ein Autorennen! Dies bietet eine gute Möglichkeit die Probleme nachzuvollziehen, die in der Automobilbranche gerade anstehen.

Jedes Team soll ein rein solar betriebenes Fahrzeug bauen, das eine zehn Meter lange gerade Strecke (eventuell mit Schikane) bewältigen muss. Am Wettbewerbstag treffen sich alle Teams an der Hochschule. Im Ausscheidungsrennen werden die besten Elektro-Renner auf der Teststrecke ermittelt. Der Wettbewerb wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz und durch Preisgelder des Verbandes der Elektrotechnik und Elektronik (VDE).

Anmeldeschluss ist am 29. Mai. Mehr Infos unter www.hs-kl.de/hochschule/referate-stabsstellen/student-life-cycle/vor-demstudium/ schulen/schueler-und-schuelerinnen/lautrer-solar-power-competition red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de