„Wein, Mönch und Gesang“

Neunkirchen. Über ein Vierteljahrhundert lang war Stefan Mörsdorf mit großem Engagement eine der prägenden Figuren der saarländischen Umweltpolitik. Zunächst als ehrenamtlicher Vorsitzender des NABU, dann zehn Jahre lang als saarländischer Umweltminister.

Im Juli 2012 platzte urplötzlich ein Blutgefäß in seinem Kopf. Er überlebte die Hirnblutung, doch seither ist Stefan Mörsdorf linksseitig gelähmt. Doch Stefan Mörsdorf gibt nicht auf. Mit Gottvertrauen und unglaublicher Zähigkeit schaffte er es, den Rollstuhl zu verlassen und wieder auf den eigenen Beinen zu stehen und erste Schritte zu gehen. Vier Jahre später legte er eine erste kleine Etappe auf dem Jakobsweg zurück. Es sollte nicht seine einzige bleiben.

Inzwischen ist Stefan Mörsdorf im achten Pilgerjahr unterwegs und erzählt im vorliegenden Buch seine Erlebnisse und Entdeckungen auf dem Weg durch Burgund. Der engagierte Katholik nimmt die Leser seiner Bücher und Zuhörer seiner Vorträge mit in die reichhaltige Geschichte der alten Kulturlandschaft Burgunds. Er zeigt darin die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt am Wegesrand. Aber auch an den kleinen und großen Abenteuern des Pilgeralltags lässt er die Menschen teilhaben.

„Wein, Mönch und Gesang“ heißt die Autorenlesung, zu der die Katholische Erwachsenenbildung Neunkirchen und das momentum – Kirche am Center am Montag, 8. Juli, um 18 Uhr, ins momentum – Kirche am Center auf die Bliespromenade einladen. Der Eintritt ist frei. Anmeldung und weitere Infos unter Tel. (06821)4018840 im momentum oder bei der KEB Saarbrücken Tel. (0681)9068-131. red./hr

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de