VTZ verlängert mit Dominik Rifel

Zweibrücken. Mit Rückraumspieler und Abwehrspezialist Dominik Rifel ist bei der VTZ die nächste Personalie für die kommende Runde unter Dach und Fach. Der 24-jährige Student kam bereits 2016 zur VTZ. Nach zwei überaus erfolgreichen Jahren bei der VTZ entschied er sich nach dem Meisterschaftsgewinn und dem damit verbundenen Aufstieg in die 3. Liga wieder zu seinem Jugendverein, der HG Saarlouis, zurückzukehren. Der ursprüngliche Gedanke war, in der 2. Mannschaft der HGS anzugreifen und er war sogar bereit, dafür die 3. Liga zu opfern. Doch in der Vorbereitung machte das Kraftpaket auf sich aufmerksam und erkämpfte sich einen Platz im Kader des Drittligisten, der gerade frisch aus der zweiten Liga abgestiegen war. Rifel schaffte es nicht nur in der Kader, sondern etablierte sich als Stammkraft in der Saarlouiser Defensive. Da der Kontakt nie abgebrochen war, versuchten die Verantwortlichen der VTZ Saarpfalz ihn wieder zurück in die Rosenstadt zu holen, was dann auch gelang. Seit seiner Rückkehr ist er aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de