Vortragsreihe in Dillingen

Dillingen. Die Vortragsreihe „Spurensuche Tod und Auferstehung Jesu“ von und mit Herrn Diakon Dr. Günther Regentrop beschäftigt sich mit den Geschehnissen zu Ostern und die daraus erwachsene Hoffnung auf ein ewiges Leben, die zugleich die entscheidenden Inhalte des christlichen Glaubens sind, erneuern und verlebendigen.

Insgesamt sind fünf Vorträge geplant. Die ersten beiden Vorträge fanden am 12. und 19. März statt.

Weitere Vorträge sind 16. April, 7. Mai und 14. Mai 2024 geplant. Sie beschäftigen sich mit den Themen der nachösterlichen Erscheinungen Jesu und dem „Tatort“ des leeren Grabes Jeus. Es soll bedeutsamen Spuren nachgegangen werden, die es angesichts einer naturwissenschaftlich geprägten Welt auch heute plausibel erscheinen lassen, an die Auferstehung Jesu zu glauben.

Der abschließende Vortrag am 14. Mai rundet die Vortragsreihe ab, indem der Blick auf gestrige und heutige Jenseitsvorstellungen gerichtet wird, vor dem Hintergrund der entscheidenden Alternative „Entweder Auferstehung zum ewigen Leben oder das Nichts“. Es wird der Frage nachgegangen, wie man heute verantwortungsvoll über den christlichen Jenseitsglauben reden und an das ewige Leben glauben kann.

Herzliche Einladung an alle Interessierten, sich mit diesen Kerngedanken des christlichen Glaubens auseinanderzusetzen! Veranstaltungsort ist das Pfarrheim St. Maximin, Maximinstraße 69, 66763 Dillingen-Pachten, jeweils um 19 Uhr.

Unsere Leserreporterin Anna-Lisa Jakoby aus in Dillingen

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de