Vierwöchige Verkehrseinschränkung im Autobahndreieck Saarlouis

Saarlouis / Dillingen. Nachdem der Neubau der Saarbrücke in Fahrtrichtung Neunkirchen konstruktiv fertiggestellt ist, folgen in den kommenden Wochen die Abdichtungs-, Belags- und Ausstattungsarbeiten. Parallel dazu wird die Niederlassung West der Autobahn GmbH die Fahrbahn im Autobahndreieck (AD) Saarlouis an das neue Bauwerk anschließen.

Hierzu sind im nächsten Schritt umfangreiche Erd- und Straßenbauarbeiten erforderlich. Im Zuge dieser Bauarbeiten und zur Trennung der Fahrbahn vom Wirtschaftsweg über die Autobahnbrücke ist in Kürze u.a. die Herstellung einer Betongleitwand auf einer Länge von 375 m notwendig.

Um diese Bauarbeiten durchführen zu können, ist im Zeitraum vom 22. August bis zum 23. September eine Vollsperrung der Überleitung von der A620 von Saarlouis kommend nach Neunkirchen erforderlich. Eine Umleitung über die AS Rehlingen wird ausgeschildert.

Somit befinden sich die Bauarbeiten am AD Saarlouis im Endspurt. Nach dieser Bauphase wird der Verkehr schon einstreifig über das neue Teilbauwerk in Fahrtrichtung Neunkirchen fließen.

Die Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmer auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, absehbare Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und eine angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen. red./jb

 

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de