Vier internationale Spitzenmusiker

In Saarwellingen präsentiert Johannes Müller sein neues Musikprojekt. 
Foto: Jean M. Laffitau
In Saarwellingen präsentiert Johannes Müller sein neues Musikprojekt. Foto: Jean M. Laffitau - (Bild 1 von 1)

Saarwellingen. Am Freitag, 25. März, um 20 Uhr kommt das Johannes Müller Quartett in den Kulturtreff „Altes Rathaus“.

Der Tenorsaxophonist Johannes Müller präsentiert sein neuestes musikalisches Projekt. Dieses formidable Quartett vereint vier internationale Spitzenmusiker zu einem höchst kommunikativen Ensemble welches sich vor der Tradition verneigt aber ganz gezielt die neuesten Entwicklungen des Jazz im Fokus hat. An diesem Abend wird das Quartett Stücke aus den eigenen Reihen sowie großartige Klassiker des Jazz spielen.

Johannes Müllers Vita ist geprägt von einem breiten, internationalen Spektrum an Engagements und Produktionen.

Martin Sasse hat im Laufe seiner Bühnenkarriere mit nahezu allen Legenden des internationalen Jazz zusammengearbeitet. Er hat zehn Alben unter eigenem Namen veröffentlicht und spielt als Gast auf zahllosen Aufnahmen und bei Konzerten weltweit.

Gut eine Handvoll Professuren für Jazz-Bass gibt es aktuell an den 16 deutschen Musikhochschulen. Markus Schieferdecker hält eine davon – an der Hochschule für Künste in Bremen. Doch der Musiker ist alles andere als ein fixierter Bremer Stadtmusikant. Im Gegenteil: Er steht mit Top-Stars der internationalen Jazzwelt auf der Bühne und begleitet Konzerte, die europaweit von Kultursendern.

Martin Vink ist zweifellos einer der besten Schlagzeuger der Niederlande. Er spielt mit Topmusikern aus seinem Heimatland und spielt regelmäßig mit dem Metropole Orchestra. Seine Auftritte in der belgischen Szene sind seit einigen Jahren regelmäßig. Derzeit spielt er mit dem Brussels Jazz Orchestra.

Der Eintritt kostet zehn Euro / ermäßigt acht Euro.

Der Eintritt ist frei. Voranmeldung ist notwendig unter Tel. (0 68 38) 90 07-128 oder per E-Mail kultur@saarwellingen.de. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de