Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

Sprengen / Obersalbach / Kurhof. Der Unfallbeteiligte 70-jährige Saarwellinger befuhr mit seinem Pkw Skoda Kodiaq samt Anhänger am 14. April, gegen 16.25 Uhr, die Verlängerung der Saarlouiser Straße aus Richtung Köllerbach kommend in Fahrtrichtung L 140. Der Motorradfahrer, ein 18-jähriger Völklinger, befuhr mit seinem Motorrad KTM EXE 300 die L 140 aus Richtung Schwalbach-Elm kommend in Fahrtrichtung Reisbach.

Der Pkw-Führer bog von der Saarlouiser Straße nach rechts auf die L 140 ein, ohne hierbei die Vorfahrt des Motorradfahrers zu beachten. Im Einmündungsbereich der L 140 kam es zur Kollision zwischen dem Motorrad und der hinteren linken Ecke des Pkw. Der Pkw wurde durch die Kollision hinten links beschädigt, war jedoch noch fahrbereit. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Das Motorrad rutschte nach der Kollision seitlich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw, Skoda Scala, der von einer 32-jährigen Frau aus Wadgassen geführt wurde. Die Fahrerin bremste ihren Pkw vor der Kollision noch bis zum Stillstand ab. An dem Pkw entstand nach derzeitigem Kenntnisstand kein Sachschaden. Der Motorradfahrer wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Saarbrücken eingeliefert.

Lebensgefahr besteht nicht. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und wurde bei dem Verkehrsunfall stark beschädigt. Über die genaue Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die L 140 wurde für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme ca. 45 Minuten voll gesperrt.red./dos

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de