Unterwegs in den Traumautos der 90er

Familie Burmann konnte in ihren Automobil im letzten Jahr die 3. ADAC Youngtimer Tour Saarland für sich entscheiden. Foto: Ann-Iren Ossenbrink
Familie Burmann konnte in ihren Automobil im letzten Jahr die 3. ADAC Youngtimer Tour Saarland für sich entscheiden. Foto: Ann-Iren Ossenbrink - (Bild 1 von 1)

Saarlouis. Cool, bunt und analog – das sind in drei Worten umschrieben die Neunziger. Es war ein Kult-Jahrzehnt mit fragwürdigen Modetrends, schriller Techno-Musik und Technik, die heute nicht mehr begeistern würde, wie dem Faxgerät und VHS-Videokassetten.

Ganz anders dagegen das Neunziger-Jahre-Gefühl, wenn es um Automobile geht: VW Corrado, Opel Calibra, BMW Z3, Audi 100, Mercedes S500 und der Porsche 911 (993), um nur einige zu nennen.

Am Samstag, 20. April, führt die 4. ADAC Youngtimer Tour Saarland die teilnehmenden Teams in ihren Autos der Baujahre 1994 bis 2004 über die schönsten Straßen diesseits und jenseits der Landesgrenzen. Der Start der ADAC Youngtimer Tour erfolgt in Saarlouis-Fraulautern. Von dort aus geht es auf die rund 190 Kilometer lange Strecke. Es werden attraktive Ziele angefahren und an den Stationen warten kulinarische Highlights auf die Teilnehmenden. Unterwegs müssen wieder Aufgaben gelöst und Fragen beantwortet werden – das alles mit viel Spaß am Lenkrad und in der Gesellschaft Gleichgesinnter.

An diesen Stationen können Youngtimer-Fans die Teams und Kultautos erleben:

Treffpunkt und Start der Ausfahrt ist bei der Firma KLD, Am Alten Eisenwerk 2, in Saarlouis.

Das erste Highlight wartet auf dem Mont Saint-Pierre in Villers-Stoncourt. Hier können die Teilnehmenden bei einem tollen Ausblick ein zweites Frühstück genießen und sich auf die kommenden Kilometer einstimmen.

Der Weg führt weiter nach Créhange, wo das Conservatoire Automobile ansässig ist. Inmitten der faszinierenden, automobilen Schätze gibt es einen leckeren Snack.

Nach der Mittagspause geht es auf eine ca. 35 Kilometer lange Fahrt zur Maginot-Bunkerstellung von Bambesch. Ein historisches Erbe aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs, das sicherlich auch die Teilnehmenden der Youngtimer Tour beeindrucken wird.

Es geht für die Youngtimer-Enthusiasten ­anschließend zum Rathaus nach Saint Avold. Hier gilt es, die letzte Aufgabe des Tages mit Geschick und Wissen zu lösen.

Die Ausfahrt ist auf der Zielgeraden und führt die 90er-Kolonne in die saarländische Landeshauptstadt nach Saarbrücken. In der Bel étage lassen die Teams bei einem Abendessen die Veranstaltung gemütlich ausklingen. Hier findet auch die Siegerehrung der ADAC Saarland Youngtimer Tour statt.

Alle weiteren Informationen gibt es online auf adac-saarland.de/youngtimer-tour red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de