Ukraine: Geld- spenden vorrangig

Landkreis Südwestpfalz. Landrätin Dr. Susann Ganster ist überwältigt von der Hilfsbereitschaft, die in der ganzen Südwestpfalz spürbar ist und sichtbar zutage tritt. „Das Engagement ist riesig“, freut sie sich und will gleichzeitig dazu beitragen, die Hilfe bestmöglich zu koordinieren. Rückmeldungen aus Sammlungen von Sachspenden lauten bereits dahingehend, dass nicht alles zielführend eingesetzt werden kann. In Rücksprache mit dem Landkreistag und Hilfsorganisationen empfiehlt die Landrätin daher Geldspenden einzusetzen. Im Gespräch mit den Hilfsorganisationen haben diese dringend darum gebeten, keine Sach- und Kleiderspenden mehr einzuwerben. Es sei aus Sicht der Hilfsorganisationen schlicht nicht möglich, diese Spenden sinnvoll zu koordinieren. Zumal sie auch nicht in dem Maße benötigt werden. Mit den Geldspenden könne gezielt auf die jeweiligen Bedürfnisse vor Ort eingegangen werden. So kann ohne Transport- oder Lagerproblem geholfen werden. red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de