Über 40 regionale Betriebe

Zweibrücken. Der neue Einkaufsführer der Stadt Zweibrücken bietet eine Übersicht über lokale Erzeugerangebote aus Zweibrücken, dem Zweibrücker Land und dem angrenzenden Bliesgau. Mittlerweile präsentieren mehr als 40 regionale Betriebe ihre Produkte. Die Liste reicht von Backwaren und Getreide, Fleisch-, Wild-, Geflügel-, Wurstwaren und Eier, über Obst, Gemüse zu Honig und Marmeladen. Die Idee hatte die Lokale Agenda 21 Zweibrücken. Das Stadtmarketing griff den Vorschlag sofort auf und erstellte den regionalen Einkaufsführer zunächst als Printvariante und später digital auf der Homepage der Stadt. Jetzt ist dort die aktualisierte Ausgabe veröffentlicht worden. Regional einkaufen ist gesund und klimafreundlich: Weil Herkunft und Qualität bei regionalen Produkten nachvollziehbar sind, weil lange Transportwege vermieden werden und weil heimische Lebensmittel einfach gut schmecken. „Mit dem Kauf regionaler Produkte werden nicht nur die Erzeuger*innen unterstützt, sondern auch die Vielfalt unserer lokalen Wirtschaft aufgezeigt“, so Oberbürgermeister Dr. Marold Wosnitza. Alle Informationen und den Einkaufsführer zum Download gibt es unter www.zweibruecken.de/de/wirtschaft-unternehmen/regionalmarketing/regionaler-einkaufsfuehrer/ Er wird stetig aktualisiert. Wer regionale Produkte herstellt und Interesse an einer Listung im Einkaufsführer hat, melde sich unter E-Mail wirtschaftsfoerderung@zweibruecken.de, Tel. (0 63 32) 871-231. red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de