Trunkenheitsfahrt nach Casinobesuch

Neunkirchen. In den Abendstunde des Freitag, 12. August, wurde die PI Neunkirchen über einen Randalierer in einem Neunkircher Spielcasino informiert.

Der Kunde fing plötzlich an laut herumzuschreien und beleidigte und bedrohte im weiteren Verlauf eine Mitarbeiterin. Daraufhin wurde er des Casinos verwiesen. Beim Verlassen warf er zusätzlich noch verschiedene Einrichtungsgegenstände um, ohne diese jedoch zu beschädigten und fuhr mit seinem Pkw weg.

Während der anschließenden Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei kehrte er zum Casino zurück. Den Einsatzkräften fiel sofort ein deutlicher Atemalkoholgeruch auf. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,84 Promille. Gegen den Kunden wurden mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, Beleidigung und Bedrohung, eingeleitet. Ebenso wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. red./hr

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de