Transformation der saarländischen Industrie

Mit der „Transformation der saarländischen Industrie“ beschäftigt sich Stephan Toscani auf seiner Sommertour. Foto: CDU Landtagsfraktion
Mit der „Transformation der saarländischen Industrie“ beschäftigt sich Stephan Toscani auf seiner Sommertour. Foto: CDU Landtagsfraktion - (Bild 1 von 1)

Merzig. Der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Stephan Toscani, hat seine Sommertour zum Motto „Transformation der saarländischen Industrie“ in Merzig gestartet.

„Angesichts der dramatischen Entwicklungen im Saarland ist es besonders wichtig, im regelmäßigen konstruktiven Dialog mit den wirtschaftlichen Entscheidungsträgern zu stehen“ so Toscani.

Die Tour startete in Merzig mit Bürgermeister Marcus Hoffeld und den örtlichen Landtagsabgeordneten Stefan Thielen und Frank Wagner.

Die erste Etappe führte zur „Neue Mitte Merzig“, ein Paradebeispiel für die innovative Modernisierung von Innenstädten. Projektentwickler Michael Schamper führte die Delegation der CDU-Landtagsfraktion durch das neue Gebäude, das nachhaltig zur Aufwertung der Innenstadt beitragen soll.

Im Gespräch bei Villeroy & Boch Fliesen hat Geschäftsführer Dr. Jörg Schwall Zukunftsperspektiven für sein Unternehmen aufgezeigt. Hier werden die großen Herausforderungen für die saarländische, aber auch deutsche Wirtschaft insgesamt, deutlich.

Zum Abschluss der Tour konnte sich Toscani im Gesprächs mit Andreas Gühring und Dr. Marc Bossmann in den Räumen des Unternehmens Zentgraf, informieren, mit welchen Strategien ein weltweit erfolgreiches mittelständisches Unternehmen am Markt agiert.

Die rasant steigenden Energiekosten, Inflation und Euro-Schwäche stellen die saarländische Wirtschaft vor riesige Herausforderungen; so schilderten alle Gesprächsteilnehmer. Hinzu komme der Fachkräftemangel und unterbrochene Lieferketten.. Landes- und Bundesregierung seien gefordert, die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen schnell nachzujustieren, zielgerichtete und wirksame Sofortmaßnahmen einzuleiten, damit das Saarland ein attraktiver Wirtschaftsstandort mit guten Arbeitsplätzen bleibe, lautet ein Fazit der CDU Landtagsfraktion. red./am

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de