Tolle Stimmung beim Sommerkonzert

Das Konzert fand auf dem Gelände der ehemaligen Deutschordens-Kommende in Beckingen statt. Foto: Privat
Das Konzert fand auf dem Gelände der ehemaligen Deutschordens-Kommende in Beckingen statt. Foto: Privat - (Bild 1 von 1)

Beckingen. Mit einem besonderen Musikabend hat der Männergesangverein Concordia Beckingen rund 250 Besucher begeistert. 20 Sänger gestalteten die Soiree im Schlosshof – dem historische Innenhof der ehemaligen Schlossgärtnerei Burger, die von den Wirtschaftsgebäuden des Beckinger Schlösschens übrig geblieben ist.

Hinter dem Zehnttor – auf dem Gelände der ehemaligen Deutschordens-Kommende – konnte Concordia-Vorsitzender Albert Bischof die Gäste willkommen heißen.

Die Concordia präsentierte beschwingte Chormusik vom traditionellen a-capella-Stück bis hin zu Ohrwürmern, bekannt von Reinhard Mey, der Band Karat, Udo Jürgens, Rod Stewart, Whitney Houston bis hin zum Seemannslied von Santiano. Aber auch melancholischere Hits („Mein Freund der Baum“) gehörten ins Programm des Chors. Die musikalische Leitung hatte Florian Schwarz.

Die Darbietungen des Gitarristen und Chansonniers Rolf Mayer waren weitere Höhepunkte des Abends. Er stammt aus Beckingen, lebt und arbeitet in Trier. Mit Chansons von Edith Piaf, Georges Moustaki oder Gilbert Bécaud, zu denen er auch kleine Geschichte erzählen konnte, oder sein selbst komponiertes Neues Deutschlandlied begeisterte er das Publikum. Als Gitarrist begleitet Mayer den Chor bei „Über den Wolken“ von Reinhard Mey.

Das Zusammenspiel der unterschiedliche Musikgenres – Männerchor und Chansons – gab dem Abend sein besonderes Flair. Auch das Wetter spielte bei dieser Open-Air-Veranstaltung mit. In der Dämmerung verzauberte die professionelle Lichttechnik.

Das Programm mit seiner interessanten und abwechslungsreichen Musikauswahl, das stimmungsvolle Ambiente des historischen Schlosshofs sorgten für Begeisterung bei den Gästen.

rede./am

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de