Tod und Trauer

image-59172
Bild 1 von 1

Saarbrücken. KISS Talk! zum Thema „Umgang mit Tod und Trauer“ am 30. Mai 2022, 18:00 -19:00 Uhr

Talk mit Jürgen Burkhardt, Pastoralreferent im Dekanat Merzig mit den Schwerpunkten Trauerbegleitung und Hospizarbeit, arbeitet nach dem Modell „Trauer erschließen“ von Dr. Ruthmarijke Smeding

Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur,

...Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur,

doch mit dem Tod der andern muss man leben.

Mascha Kaléko

Der Tod eines Menschen kann sehr unterschiedliche Fragen, Gefühle, Gedanken und Zu-stände auslösen. Nicht wenige sind von der Art und Weise, wie ihre Trauer sich zeigt, überrascht oder verunsichert und suchen nach ihrem Weg, damit zurecht zu kommen.

In unserer Gesellschaft ist allerdings wenig darüber bekannt, dass Trauer so unterschiedli-che, wechselnde und manchmal auch lange anhaltende Auswirkungen haben kann. Viele Ratschläge, die trauernde Menschen hören, sind wenig hilfreich; oft steckt hinter ihnen eine Vorstellung von Trauer, die dem eigenen Erleben und den Erkenntnissen aus der Trauerbegleitung kaum entspricht.

Heute weiß nämlich viel darüber, wie Menschen lernen, mit ihren Verlusten zu leben und was ihnen dabei hilft, ihren eigenen Weg zu finden. Auf diesem Hintergrund beantwortet Jürgen Burkhardt Ihre Fragen zum Umgang mit Tod und Trauer.

Zur Anmeldung und Frageneinreichung schreiben sie uns unter: kontakt@selbsthilfe-saar.de oder rufen sie und an unter 0681 9602130.

Unsere Leserreporterin Nina Jungmann aus Saarbrücken

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de