THW Zweibrücken im Hochwassereinsatz in der Eifel

Zweibrücken. Derzeit befinden sich die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Fachgruppe Infrastruktur des Ortsverbands Zweibrücken im Hochwassereinsatz.

Gemeinsam mit rund 700 Helfern aus etwa 40 THW-Ortsverbänden aus dem gesamten Bundesgebiet sind diese vor Ort, um gemeinsam gegen die Schäden des Hochwassers in den umliegenden Gemeinden anzukämpfen. Am Morgen des 19. Juli gegen 2.58 Uhr wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des Ortsverbands Zweibrücken zum Hochwassereinsatz nach Nürburg alarmiert.

Mit zwölf Helfern, vier Fahrzeugen und umfangreichem Einsatzmaterial wurde im Verband zum Bereitstellungsraum an den Nürburgring (Foto) gefahren. Als Fahrzeuge wurden der Gerätekraftwagen I und II, der Mannschaftslastwagen IV sowie der Mannschaftstransportwagen (MTW FGr. I) mitgeführt.

Darüber hinaus wurde umfangreiche Pumpen- und Elektroausstattung, sowie Beleuchtungsmaterial verlastet.

Mithilfe dieser Ausstattung sollen die verschiedenen Einsatzoptionen der Fachgruppe Infrastruktur umfänglich abgebildet werden. red./jj / Foto: THW

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de