Sulzbacher Kultursommer hat begonnen

Der Innenhof des Salzbrunnen-Ensembles bietet die Kulisse für den Kultursommer.Foto: Stadt
Der Innenhof des Salzbrunnen-Ensembles bietet die Kulisse für den Kultursommer.Foto: Stadt - (Bild 1 von 1)

Sulzbach. Die Macher sind sich sicher: Mehr als acht Wochen lang wird Sulzbach richtig schöne Ferien- und Sommerlaune versprühen. Der „Sulzbacher Kultursommer 2024“ hat begonnen.

Bereits am 2. Juli gab es in der Reihe „KulturVorOrt“ des Kulturforums des Regionalverbandes Saarbrücken einen Auftritt des Duos Andrea Bettinger und Klaus Stiefel mit Klassikern aus Rock, Blues, Pop und Chanson.

Mit dem „Fest der Kulturen“ am 5. Juli im Innenhof der Salzhäuser ging es dann so richtig los. Dabei wurden Kulturbeiträge, Mitmachaktionen und kulinarische Kostbarkeiten aus den Herkunftsländern der Menschen geboten, die in Sulzbach heimisch geworden sind. Ziel war es, die Menschen, gleich welcher Herkunft, einander näherzubringen und die Stadtgemeinschaft sowie das gesellschaftliche Leben in Sulzbach zu stärken.

Bürgermeister Michael Adam zeigte sich erfreut über die große Resonanz der Sulzbacher. Kaum ein Platz im Innenhof des Salzbrunnen-Ensembles war noch frei. An den verschiedenen Ständen herrschte reges Treiben, während auf der Bühne gesungen und getanzt wurde. Eva-Maria Kaempffe sagt: „Das Fest der Kulturen war wieder ein besonderes Ereignis. Unter Mitwirkung vieler Sulzbacher Einrichtungen und weiterer Partner wurde die bunte Vielfalt auf kreative Art und Weise gemeinsam gefeiert.“

Neben den Kulturen hat Sulzbach aber auch die Generationen fest im Blick. So lud Klimaschutzmanager Jan Henning am 10. Juli zur „Nacht der Nachhaltigkeit“ ein, bei dem unter anderem Eddi Zauberfinger seine Mitmach-Lieder für die jüngere Generation vortrug. Klimaschutz und Goethe wiederum beleuchtete der Zweibrücker Poetryslammer Mark Heydrich mit seinem Kreativ-Workshop zu inspirierenden Worten und Gedichten.

Weiter geht es am 13. Juli

„Während die Vielzahl der Veranstaltungen am historischen Salzbrunnen-Ensemble stattfindet, freue ich mich, dass mit ‚Kultur im Klappstuhl‘ auch wieder die Aula bespielt wird“, sagt Eva-Maria Kaempffe. Am Samstag, 13. Juli, zeigt das Ensemble des Sulzbacher Kulturvereins ab 19 Uhr die Gauner-Komödie „Zwei wie Bonnie und Clyde“. Die Protagonisten träumen vom großen Geld, einer pompösen Hochzeit und einem üppigen Altersruhesitz. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt werden.

Direkt einen Tag später, am Sonntag, 14. Juli, geht es weiter, wenn der Senioren-Rockchor „HeartChor Saar“ Sulzbach um 15 Uhr einen Besuch abstattet. Hier singen Sänger der reiferen Generation keine traditionellen Volkslieder sondern fetzige Rock-Songs.

Liebhaber des gebrannten Tröpfchens können sich auf ein Whisky-Tasting freuen, das am Samstag, 20. Juli, über die Bühne geht. Der Buena Whisky Social Club lädt ab 18 Uhr zum 2. Open-Air-Tasting ein. Diesmal geht es für eingefleischte Whiskyfans sowie Einsteiger auf eine Rundreise durch die Whiskyregionen Schottlands. An zahlreichen Stationen gibt es viel zu erfahren – und zu probieren.

Am Sonntag, 21. Juli, gibt es hervorragende Jazz-Klänge aus der Region: Um 11 Uhr lädt die Uni-Bigband Homburg zum Jazz-Frühschoppenkonzert ein. Das Ensemble präsentiert ein Repertoire aus Jazz, Swing, Latin sowie groovigen Funk- und Rocktiteln. Gesangliche Unterstützung gibt Sängerin Astrid Gebhardt.

Der Musiksommer

Kultursommer-Fans kennen es bereits: Jeden Freitag ab 19.30 Uhr verwandelt sich das Salzbrunnen-Ensemble beim beliebten Klassiker „Musiksommer“ in eine Open-Air-Arena mit einmaliger Atmosphäre. Los geht es am 19. Juli mit der Band Cry in Heaven, die sich durch ihre Frontstimme Adriana hervorhebt, die mühelos von Soulstimme zu Rockröhre wechselt.

Eine Woche später, am 26. Juli, folgt mit Infinity eine sechsköpfige Coverband, die sich auf die legendäre Popmusik der 80er-Jahre spezialisiert hat – modernes Soundgewand und leidenschaftliche Darbietung inklusive.

„Die begleitende Broschüre liegt an allen bekannten Stellen der Stadt zur Verfügung“, sagt Eva-Maria Kaempffe. Auch auf der städtischen Webseite unter www.stadt-sulzbach.de ist unter „Veranstaltungen“ eine komplette Übersicht mit allen Terminen zu finden. red./dos

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de