Start in die Freibadsaison

Jede Menge Spaß haben vor allem die Kinder mit der Rutsche im Freibad Ensdorf. Foto: Gemeinde Ensdorf
Jede Menge Spaß haben vor allem die Kinder mit der Rutsche im Freibad Ensdorf. Foto: Gemeinde Ensdorf - (Bild 1 von 1)

Ensdorf. Die Temperaturen steigen, die Sonne zeigt sich immer öfter und die Inzidenzen im Landkreis Saarlouis sinken glücklicherweise. Umso mehr freut sich Bürgermeister Jörg Wilhelmy darüber mitteilen zu können, dass die Freibadsaison in Ensdorf am 14. Juni um 10 Uhr starten kann – wenn auch nochmals unter Einhaltung der pandemiebedingten Auflagen.

Der Schwimmbetrieb wurde im Großen und Ganzen wie im vergangenen Jahr organisiert. Neu ist, dass das Bad in dieser Saison durchgehend für alle Badegäste öffnet und die Besucherzahl auf 1 000 beschränkt ist. Dieses Ticketsystem bietet auch die Möglichkeit, sich beim Verlassen des Schwimmbads vor 18 Uhr nochmal auszuchecken, um somit anderen Badegästen freie Plätze zu ermöglichen. Eine weitere Voraussetzung für den Einlass ist, dass am Eingang des Bades ein Corona-Negativ-Test (nicht älter als 24 Stunden) vorgelegt wird. Schwimmbadgäste, welche vollständig gegen das Corona-Virus geimpft wurden (die 2. Impfung muss mindestens zwei Wochen zurückliegen), sind selbstverständlich wie Genesene (innerhalb der letzten sechs Monate) von der Test-Nachweispflicht befreit. Kinder unter sieben Jahre benötigen keine Nachweise.

Wie im vergangenen Jahr bereits, ist für den Zugang wieder ein Online-Ticket nötig. Für Badegäste, welche keine Möglichkeit haben Online-Buchungen zu tätigen, hat die Gemeindeverwaltung wieder eine Servicestelle im Rathaus eingerichtet. Diese ist während der Woche von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.30 bis 09.30 Uhr besetzt.

Weitere Einzelheiten zum Ablauf des Schwimmbetriebes, den Corona-Auflagen, Öffnungszeiten sowie Eintrittspreisen unter www.gemeinde-ensdorf.de. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de