Sommerpredigten

Kreis Saarlouis. Die evangelischen Kirchengemeinden in der Region Saarlouis laden auch in diesem Sommer zu einer Predigtreihe ein. Vom 29. Juli bis 20. August nehmen die Kirchengemeinden Dillingen, Saarlouis, Schaffhausen und Schwalbach Interessierte mit auf eine Reise quer durch Epochen und Gattungen der Bildenden Kunst. Fünf Pfarrerinnen und Pfarrer nehmen in ihren Predigten Bilder bekannter Künstler wie Beuys oder Michelangelo in den Blick.

Die Reihe wird am Samstagabend, 29. Juli, 18 Uhr, im Evangelischen Gemeindezentrum Überherrn eröffnet. Pfarrerin Ira Köhler beschäftigt sich in diesem Gottesdienst mit dem Gemälde „Sternennacht“ (1889) von Vincent van Gogh.

Am Sonntag, 30. Juli, jeweils um 10 Uhr folgen drei weitere Predigten:

Pfarrer Reinhard Janich macht sich in der Evangelischen Kirche Bous Gedanken zu Michelangelos „Die Erschaffung Adams“ (1511), einem oft reproduzierten Ausschnitt aus einem Fresco der Sixtinischen Kapelle im Vatikan.

Pfarrer Jörg Beckers wagt in der Evangelischen Kirchen Saarlouis den Sprung in die Moderne mit dem Holzschnitt „Stillung des Sturms“ von Walter Habdank (1930-2001), einem Werk, das vielen Menschen aus den Religionsbüchern ihrer Schulzeit bekannt ist.

Pfarrer Thomas Josiger in der Evangelischen Kirche Dillingen nimmt sich eine Betrachtung der Fototafel „Einsamkeit“ des DDR-Fotografen Harald Hauswald vor.

Im weiteren Verlauf der Reihe interpretiert auch Pfarrer Volker Hassenpflug die Werkgruppe „Blitzschlag mit Lichtschein auf Hirsch“ (1958-1985) von Joseph Beuys. Diese Installation steht auch sinnbildlich für die gesamte Predigtreihe.

„Wenn wir ein Kunstwerk ansehen, entdecken wir nach und nach Aspekte und Aussagen des Werkes, die uns beim ersten Ansehen verborgen bleiben“, sagt Pfarrer Hassenpflug. Schaue man genauer hin, wandelten sich manche Kunstwerke zu „Glaubensbildern“, weil sie etwas von der Weltsicht und dem Glauben des Künstlers erzählten. Deshalb habe die Reihe den Titel „Ich sehe was, was ich nicht sehe“. red./am

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de