Sommerliches Chorprojekt im Saarland

Saarbrücken. Der Deutsch-Deutsche Kammerchor bereist seit 1990 allsommerlich die Bundesländer und das benachbarte Ausland. Auftritte im Saarland sind lange her – Zeit für eine ganz spezielle Tournee zu den schönsten Kirchen der Region in diesem Sommer 2024. In sechs Konzerten erklingen drei markante Chorwerke aus dem 18. bis 20. Jahrhundert.

Die achtstimmige Motette „Jauchzet dem Herrn, alle Welt“

(BWV Anh. 160) enthält Musik von Johann Sebastian Bach und

Georg Philipp Telemann. Josef Rheinbergers einzige doppelchörige Messe von 1879 gehört zu den beliebtesten großen Chorwerken des Münchner Hofkapellmeisters. Auch der bedeutendste englische Chorkomponist der Gegenwart, John Rutter, ist ein Verehrer der Kunst Rheinbergers. In Rutters doppelchöriger „Hymn to the Creator of Light“ von 1992 spielt ein deutsches Kirchenlied aus dem 17. Jahrhundert eine zentrale Rolle.

Neben dem Kammerchor unter Leitung von Hannelotte Pardall (Saarbrücken) wird der Leipziger Konzertorganist Stefan Kießling zu hören sein.

Die Termine im Überblick

Freitag, 2. August, 18 Uhr in der Abteikirche Tholey

Samstag, 3. August, 19 Uhr in der Stiftskirche St. Arnual

Sonntag, 4. August, 18 Uhr, Kirche Mariä Himmelfahrt Marpingen

Dienstag, 6. August, 19.30 Uhr, Protestantische Stiftskirche Neustadt a.d. Weinstraße

Mittwoch, 7. August, 20 Uhr, St. Crispinus und Crispianus Kirche Saarlouis-Lisdorf

Donnerstag, 8. August, 19 Uhr, Schlosskirche Blies­kastel red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de