Sommerfest für Jung und Alt

image-179023
Bild 1 von 1

Merzig. Sommerfest im AWO Seniorenhaus Klosterkuppe mit Gesang, Hüpfburg, Kinderschminken, Grill. Für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie für ihre Angehörigen hatte die Leitung des AWO Seniorenhauses Klosterkuppe in Merzig ein buntes Programm am 2. Juni aufgeboten. Der Leiter der Einrichtung, Benedikt Collmann, eröffnet die Veranstaltung und bedankte sich bei den zahlreichen Gästen für ihr Kommen.

Als Vertreter des AWO-Kreisverbandes Merzig-Wadern e.V. sprach Dr. Alexander Brehm zu den Anwesenden. Er betonte in seiner Rede, dass Rente, Alter und Pflege mit zu den zentralsten sozialpolitischen Herausforderungen im Saarland gehörten. Er hob hervor, dass sich alle Menschen auf ein Altern in Würde verlassen müssten. Der Fachkräftemangel insbesondere in der Pflege stelle aber mittlerweile ein sehr großes Problem dar. Man sei darauf angewiesen, dass man Menschen von über alle für den Beruf begeistern könne. Daher dürfe das zunehmende Klima der Ausgrenzung, des Misstrauens und der Abschottung nicht akzeptiert werden. „Die AWO im Saarland steht für Zusammenhalt, Solidarität, Gleichheit und Gemeinsinn – und das seit 100 Jahren“, so Brehm. Am 22. Juni werde anlässlich des AWO-Geburtstages ein großes Familienfest der AWO in Saarbrücken auf dem Schlossplatz anlässlich stattfinden. Er lud zur Teilnahme ein und sagte, dass der AWO-Kreisverband e.V. extra einen kostenfreien Bustransfer anbieten werde.

Im Anschluss übernahmen die „Seffersbachschwalben“ zusammen mit den „Lustigen Sänger aus Ballern“ und „Es Stevens Voice“ die Programmgestaltung. Die Stadt Merzig war vertreten mit dem zweiten ehrenamtlichen Beigeordneten Guiseppe D´Auria. Auch der Ortsvorsteher der Stadt Merzig Alexander Boos und die Landtagsabgeordnete Martina Holzner waren unter den Gästen.

Unser Leserreporter Alexander Brehm aus Merzig

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de