Showtanzfestival beim HKV

Die Jugendgarde des RCV „Die Stampesse“ aus Rohrbach begeisterte mit dem Tanz „Zuckerparty in der Schokoladenfabrik“. Foto: HKV
Die Jugendgarde des RCV „Die Stampesse“ aus Rohrbach begeisterte mit dem Tanz „Zuckerparty in der Schokoladenfabrik“. Foto: HKV - (Bild 1 von 1)

Dudweiler. Höhepunkt des Sommerfestes des Heimat- und Kulturvereins Dudweiler-Nord war das 22. HKV-Showtanzfestival. Bei angenehmen Temperaturen brachten neun Vereine mit über 160 Teilnehmern 18 Tänze auf die überdachte Bühne am HKV-Clubhaus und verwandelten diese für einen Nachmittag in eine regelrechte Showbühne.

Die Festivalbesucher trafen närrische Bienen, wurden mitgenommen auf eine Reise durchs Disneyland, erlebten dort Mickys Traumfabrik, machten kurz Pause bei der Zuckerparty in der Schokoladenfabrik, bevor sie bei der Schönen und dem Biest zu Gast sein durften. Aladdin und seine Crew entführten zu 1001 Nacht. High School Horror ließ die Besucher kurz schaudern, bevor die Reise weiter ging zu Schneewittchen 2.0. Eine kurze Reise nach Venedig, eine Zeitreise zu den Wikingern stand als nächstes auf dem Programm, bevor man auf der Rückfahrt Piraten begegnete. Und dass die Bühne immer schön sauber blieb, dafür sorgten die Hausfrauen beim „Butzlumbe-Boogie“.

Es gab auch einige Darbietungen außer Konkurrenz. Vier Tanzmariechen sowie ein Solist wirbelten auf der Norder-Festival-Bühne. Die TSG Weiß-Gold von der DJK Püttlingen feierte beim HKV Premiere mit ihrer neuen Show „Elvis“ und wurde lautstark bejubelt.

Der Festplatz war mehr als gut gefüllt, es gab keine freien Plätze. Die Sieger der einzelnen Sparten:

Minigarden: KG Pfaffenkopf; Jugendgarden: RCV Die Stampesse; Juniorengarden: KG Pfaffenkopf; Aktivengarden: KG Pfaffenkopf; Frauenballett: KG „Mir bleiwe so“ Riegelsberg; Männerballett: DCC. red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de