Schule ohne Rassismus

Saarbrücken. Das Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ im Saarland bietet sechs Online-Workshops für Lehrkräfte und Pädagogische Fachkräfte an Schulen an. Die Reihe startet am 18. März und endet am 19. Mai 2022.

Organisiert wird die Workshop-Reihe von der Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes in ihrer Funktion als Landeskoordination des Netzwerkes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ gemeinsam mit den sechs saarländischen Courage-Netzwerkpartnern.

Die Workshops finden online jeweils nachmittags statt. Bei jedem Workshop wird ein Courage-Kooperationspartner ein Thema rund um sein Courage-Engagement behandeln und auch die eigene Arbeit sowie die eigenen schulischen Angebote vorstellen.

Los geht es am Donnerstag, 18. März, von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr, mit dem Thema „Rassismus gegen Sintiz*zze und Rom*nja“, gestaltet vom Netzwerk für Demokratie und Courage Saar e.V.

Es folgt dann am 7. Mai das Thema: „Gar nicht so einfach ... Verschwörungsmythen und warum sie nie aus der Mode kommen“, gestaltet vom Adolf-Bender-Zentrum e.V.

Weiterführende Informationen über die einzelnen Workshop-Inhalte, über die Anmeldemodalitäten und über die Aktivitäten der Schulen und der Netzwerkpartner stehen auf der Website des saarländischen Courage-Netzwerkes zur

Verfügung: www.schule-ohne-rassismus.saarland.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de