Schreckschüsse auf Passanten

Dillingen. Am Sonntagabend, 13. Juni, gegen 20 Uhr, wurde die Polizei in Dillingen alarmiert: In der Innenstadt sei aus einem fahrenden Auto heraus dreimal mit einem Schreckschussrevolver auf Personen geschossen worden, die sich im Außenbereich einer Gaststätte aufhielten. Auch ein weiterer Passant geriet unter Beschuss.

Zwei Stunden später beobachtete die Besatzung eines Krankenwagens, wie der Fahrer eines silbernen Ford Focus viermal in die Luft schoss.

Die Fahndungsmaßnahmen führten zum Auffinden des gesuchten Ford und der Festnahme des 30-jährigen Fahrers und seines 31-jährigen Beifahrers. Beide stehen im Verdacht, die Schüsse auf Passanten abgegeben zu haben.

Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz wurden eingeleitet, der Schreckschussrevolver sichergestellt.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de