Schlangenlinien gefahren

NALBACH. Am Samstagabend, 27. November, gegen 21.50 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Saarlouis wegen einer Trunkenheitsfahrt alarmiert. In Nalbach soll ein Peugeot Partner mit Saarlouiser Kennzeichen mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Demnach fuhr der Fahrzeugführer, ohne auf die Vorfahrt eines 31-Jährigen zu achten, in den Kreisverkehr Hubertusstraße / L 143 ein. Der Zeuge musste sein Fahrzeug stark abbremsen musste, um eine Kollision zu verhindern.

Im Anschluss soll der Peugeot in starken Schlangenlinien über die B 269 zwischen Nalbach und Saarwellingen gefahren sein, wobei das Fahrzeug mehrfach auf die Gegenfahrbahn kam. Mehrere Fahrzeugführer mussten ausweichen. Der deutlich alkoholisierte Fahrzeugführer konnte an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,81 Promille.

Neben dem Verlust seines Führerscheines und der Durchführung einer Blutentnahme muss der 48-jährige Fahrzeugführer mit einer entsprechenden Strafanzeige rechnen.

Die Polizeiinspektion Saarlouis bittet die geschädigte Fahrzeugführer um Kontaktaufnahme unter Tel. (0 68 31) 90 10.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de