Saarwald-Verein wandert

Der Saarwald-Verein Lebach veranstaltet eine Wanderung zum Thema ­„Westwallbunker“. Foto: Winfried Fandel
Der Saarwald-Verein Lebach veranstaltet eine Wanderung zum Thema ­„Westwallbunker“. Foto: Winfried Fandel - (Bild 1 von 1)

Lebach. Am 10. März lädt der Saarwald-Verein Lebach zu einer Wanderung über den Hoxberg zum Thema „Westwall“ ein. Die Strecke ist etwa sieben Kilometer lang und als mittelschwer zu bezeichnen. Sie führt vom Waldparkplatz Hoxberg, an der L 142, in den Falscheider Buchwald.

Hier kommen die Teilnehmer an etlichen gesprengten Westwallbunkern vorbei. In den Jahren 1936 bis 1940 ließ Adolf Hitler an der Westgrenze des Deutschen Reiches etwa 18 000 solcher Bunkeranlagen errichten. Nach dem Krieg wurden die meisten durch die Franzosen zerstört. So finden sie sich heute noch in den Wäldern.

Andreas Jenal vom „Historischen Verein Lebach“ ist ein Kenner dieser Bunkeranlagen. Er wird die Wandergruppe begleiten und vor Ort über Bunkertyp, Bauweise und Funktion derselben informieren.

Nach gut 3,5 Stunden kommen die Teilnehmer wieder am Waldparkplatz an. Am Ende der Wanderung ist eine Abschlussrast in einem noch intakten Bunker in Lebach vorgesehen.

Zur Wanderung sind natürlich auch Gastwanderer eingeladen.

Treffpunkt ist wie immer um 13 Uhr am Bitcher Platz. Gutes Schuhwerk ist für die Wanderung zu empfehlen.

Wanderführer ist Winfried Fandel, Tel. (0 68 81) 5 34 63. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de