Rund ums Thema „Gesunde Ernährung“

Das Team hinter der Veranstaltung, bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jobcenters im Landkreis ­Saarlouis und der IKK Südwest. Foto: Landkreis Saarlouis/David Nicola Schmitt
Das Team hinter der Veranstaltung, bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jobcenters im Landkreis ­Saarlouis und der IKK Südwest. Foto: Landkreis Saarlouis/David Nicola Schmitt - (Bild 1 von 1)

Saarlouis. Das Jobcenter im Landkreis Saarlouis hat kürzlich in Zusammenarbeit mit der IKK Südwest zu einem „Tag der Ernährung“ ins Donatuszentrum nach Saarlouis-Roden eingeladen.

Das Angebot richtete sich an Kunden des Jobcenters. Auf dem Programm standen unter anderem ein Sinnesparcours rund um das Thema Lebensmittel und eine Fragerunde im ­„Speed-Dating“-Format mit ­Beratern.

Den Anfang der Veranstaltung machte Kristin Barbknecht, ­Ernährungs- und Gesundheitscoach, mit einem interaktiven Vortrag zum Thema „Gesunde Ernährung“.

Im Rahmen ihrer Präsentation ging sie auf die wichtigsten Nährstoffe ein und zeigte auf, wie man auch mit schmalem Budget vollwertige Mahlzeiten kochen kann.

Anhand einiger Supermarkt-Prospekte erklärte sie zudem, welche Produkte man im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung bedenkenlos kaufen kann und von welchen man besser die Finger lassen sollte. Generell gelte die Devise: „Besser selbst kochen als Fertigprodukte konsumieren“. Das Thema Verfallsdatum wurde ebenfalls angesprochen: Hier lasse sich Geld sparen, indem man Lebensmittel nicht gleich nach Ablauf wegwerfe. Man solle seinen Sinnen vertrauen, ob etwas noch gut ist oder nicht, so Barbknecht.

Im Anschluss an den Vortrag durften die Teilnehmenden ausschwärmen: Manche nahmen am Sinnesparcours teil, bei dem unter anderem das Thema Verfallsdatum wieder aufgegriffen wurde. Hierbei hatten sie die Chance, kleine Preise zu gewinnen; so etwa einen Gemüsekorb oder nachhaltige Taschen, die vom Verein Prävention und Gesundheit im Saarland e.V. (PuGiS) gesponsert wurden.

Andere Teilnehmende gingen währenddessen auf die individuellen Beratungsangebote ein. Neben Kristin Barbknecht standen hier auch Mitarbeitende der IKK Südwest und eine Delegation aus unterschiedlichen Bereichen des Jobcenters bereit. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Mittagessen.

Den Anstoß für die Veranstaltung hatte das Team Navi gegeben – ein relativ junges Sonderteam innerhalb des Jobcenters des Landkreises Saarlouis.

Anspruch des Teams ist es, das Thema Arbeitssuche ganzheitlich zu betrachten.

Dazu gehört laut Isabelle Djura, Projektkoordinatorin im Team Navi, auch eine gesunde ­Ernährung: ­„Menschen, die sich längere Zeit ungesund ernähren, unterliegen einer größeren Gefahr, langwierig zu ­erkranken. Das kann wiederum in die Arbeitslosigkeit führen. Zudem haben Menschen, die längere Zeit ohne Arbeit sind, oft das Gefühl, dass sie sich mit begrenzten finanziellen Mitteln nicht gesund ernähren können. Diesen Teufelskreis wollen wir durchbrechen und zeigen, dass man sich auch mit einfachen Mitteln gesund und vollwertig ernähren kann“. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de