Revolutionen in der Pfalz

Kaiserslautern. Mit den „Revolutionen in der Pfalz“ beschäftigt sich die neue Materialsammlung für den Unterricht, die der Bezirksverband Pfalz herausgegeben hat. Vier Lehrkräfte, die zugleich Historiker sind, haben die 212-seitige Broschüre im Ringbuchformat erarbeitet, die allgemeine Informationen, zahlreiche Textquellen sowie Abbildungen und Aufgabenvorschläge mit Erwartungshorizonten bietet.

Die Materialsammlung ist aufgrund ihrer erläuternden Teile und zahlreichen Quellen auch für interessierte Laien geeignet. Die Broschüre widmet sich in einem Vorbereitungs- und drei Modulen dem Begriff der „Revolution“ sowie dem Bauernkrieg von 1525 in der Region, den Auswirkungen der Französischen Revolution auf die Pfalz um 1800 und dem Pfälzischen Aufstand von 1848/49. Ein Literaturverzeichnis rundet das Buch im DIN A4-Format ab. Revolutionen stellen im gesellschaftlichen Leben einen Ausnahmezustand dar, denn sie zielen auf einen Systemwandel und bedeuten damit einen Bruch mit der Vergangenheit. Auch die Pfalz hat im Laufe der Geschichte unruhige, revolutionäre Zeiten erlebt, die in dem vorliegenden Band behandelt werden. Die Broschüre ist zum Preis von 10 Euro erhältlich über den Buchshop des Bezirksverbands Pfalz, www.bv-pfalz.de/produkt-kategorie/unterrichtsmaterialien.

Der Bezirksverband Pfalz hat bereits zu folgenden Kapiteln der Regionalgeschichte Materialsammlungen herausgebracht: „Die Pfalz im Mittelalter“, „Der Erste Weltkrieg und die Pfalz“, „Die Weimarer Republik in der Pfalz“, „Die Pfalz im Nationalsozialismus“, „Die Pfalz als Aus- und Einwanderungsland“ sowie „44 Ausflugsziele: Exkursionsführer Pfalz“; „Das Hambacher Fest 1832“ und „Europa und die Pfalz“ sind zurzeit vergriffen. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de