Resolution zur Unterstützung

Völklingen. Die Oberbürgermeisterin der Stadt Völklingen und der Stadtrat Völklingen unterstützen die Pläne zur Transformation der saarländischen Stahlindustrie mit dem Ziel, bis 2045 CO2-neutrale Stahlherstellung zu erreichen. In seiner Sitzung im November hat der Stadtrat eine entsprechende Resolution beschlossen.

„Über Jahrhunderte prägt Stahl die Stadt Völklingen und hat die Stadtgeschichte mitbestimmt. Völklingen ist ohne das Unternehmen Saarstahl mit seiner 140-jährigen Tradition nicht denkbar“, erklärt die Oberbürgermeisterin. Rat und Verwaltungsleitung sehen es als wichtig an, die Belange des Unternehmens und seiner Beschäftigten zu unterstützen.

Das Transformationsprojekt „Power4Steel“, welches bereits in Phase 1 den erfolgreichen Einstieg in die klimafreundliche Stahlerzeugung verspricht, sei ein über einen langen Zeitraum andauernder, finanzieller Kraftakt für das Unternehmen. Die schrittweise Umstellung auf den „grünen Stahl“ stelle eine große Herausforderung für den Völklinger Standort der Saarstahl AG dar, weshalb Stadtrat und Oberbürgermeisterin klar Positionen beziehen, heißt es in der Resolution.

Stadtrat und Verwaltungsspitze fordern neben der Sicherung der Arbeitsplätze auch Investitionen in den Standort und die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. red./dos

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de