Rauchentwicklung in der Primshalle in Schmelz

Schmelz. Am Morgen des 24. Mai kam es gegen 9.15 Uhr zu einer Rauchentwicklung in der Primshalle in Schmelz, deren Ursache zunächst unklar war. Die zu diesem Zeitpunkt in der Halle befindlichen ca. 100 Kinder mussten vorsorglich evakuiert werden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Nach einer umfangreichen Absuche des Gebäudekomplexes mittels Wärmebildkamera konnte die Ursache für die Rauchentwicklung durch die Feuerwehr Schmelz nach ca. zwei Stunden gefunden werden: Ein durchgeschmortes Kabel einer Wandleuchte. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de