Räuberische Erpressung und Festnahme nach Haftbefehl

Saarbrücken-Dudweiler. In der Nacht zum 23.04.24, gegen 00:30 Uhr, wurde ein 22-jähriger Mann aus Saarbrücken Opfer eines Überfalles. Er befand sich zur Tatzeit im Bereich der Dudo-Galerie in Dudweiler. Dort kamen zwei bislang unbekannte Männer in aggressiver Weise auf ihn zu und einer fragte ihn, "ob er Stress haben wolle". Dann forderte er unvermittelt die Herausgabe von Bargeld und Handy des Geschädigten.

Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug er dem 22-Jährigen mit der Hand ins Gesicht. Dieser beugte sich der Gewalt und übergab dem Täter dann seinen Rucksack, in dem sich jedoch keine Sachen von Wert befanden. Die Täter flüchteten anschließend zu Fuß mit der Beute, ließen den Rucksack letztlich aber auf dem Fluchtweg zurück. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief negativ.

Es konnte in Tatortnähe allerdings eine Person festgestellt werden, welche sich zunächst vor den Polizeibeamten versteckte und dann flüchtete. In der Annahme, dass es sich um einen der Täter handele, wurde die Person verfolgt und gestellt.

Im Zuge der Ermittlungen zeigte sich dann jedoch, dass der Mann mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht als Täter des Überfalls in Frage kam. Gegen ihn lag allerdings ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Saarbrücken vor, was sein Verhalten erklärte. Der 27-jährige Mann aus Dudweiler wurde anschließend an die JVA Saarbrücken überstellt, wo er nun eine Strafe von 2 Jahren und 5 Monaten absitzen muss.

Zu den beiden flüchtigen Tätern liegt nur eine unzureichende Beschreibung vor.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Sulzbach, Tel.: 06897 / 9330.

red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de