Qigong- und Taiji-Training

St. Ingbert. In diesem Jahr bietet der Verein China-Kampfkunst in St. Ingbert nach zweijähriger Pause in den Sommerferien zweimal ein kostenloses öffentliches Training in Qigong und Taiji an. Geübt werden grundlegende Bewegungsabläufe und einfache Techniken.

Mitmachen können alle Interessierten, auch ganz ohne Vorkenntnisse. Das Taiji-Training umfasst die Körperschulung ebenso wie Aspekte der Selbstverteidigung und Meditation. Beim Erlernen der fließenden, zeitlupenartigen Bewegungen erfährt man sowohl eine Verbesserung des Körpergefühls als auch eine Entspannung des Geistes.

Die Bewegungsabläufe folgen dem Prinzip des Yin und Yang und sind dadurch sehr harmonisch und ästhetisch. Qigong bedeutet „Arbeit am Qi“ und bezeichnet alle Übungen, die mit Hilfe von Geist, Atmung und bestimmten Körperhaltungen oder Bewegungen den Kreislauf der Lebensenergie Qi anregen. Die Termine sind am Samstag, 20. und 27. August, von 10.30 bis 12 Uhr; Ort ist die Gustav-Clauss-Anlage beim Rondell. Es ist keine Anmeldung erforderlich.red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de