Problem Hochwasser und Starkregen

Perl. Die Gemeinde Perl bindet ihre Bürger in die Erstellung des kommunalen Vorsorgekonzepts Hochwasser und Starkregen ein.

Seit die Gemeinde Perl Ende 2019 den Bescheid über eine 90-prozentige finanzielle Förderung vom Landesumweltministerium erhielt, wird Schritt für Schritt ein kommunales Vorsorgekonzept Hochwasser und Starkregen erarbeitet.

Die Auftaktveranstaltung zum Projekt fand im März 2020 statt und bot nach den Vorträgen eines Experten des Deutschen Wetterdienstes und des betreuenden Projektleiters vom Ingenieurbüro eepi Luxembourg Gelegenheit für Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Nach einer Corona-Zwangspause wurden die weiteren Abstimmungen zum Projekt ab Juli 2020 mit den Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde und dem THW Perl-Obermosel in Form eines Tagesworkshops mit Hygienekonzept wieder aufgenommen.

Von August bis September 2020 folgten ein Workshop für Landwirte und Winzer zu den Zielen des Vorsorgekonzeptes und zwei Bürgerversammlungen zur Vorstellung des Bearbeitungsstandes und zur Plausibilisierung der Starkregengefahrenkarte. Drei noch ausstehende Workshops im Rahmen des ersten Beteiligungszyklus konnten im Dezember 2020 als Online Bürgerbeteiligung durchgeführt werden.

Die Mitschnitte der Veranstaltungen wurden auf www.starkregen-perl.de veröffentlicht.

Mit vier weiteren Workshops tritt Perl nun in die zweite Runde der Bürgerbeteiligung ein.

In der Zwischenzeit gab es Ortsbegehungen in allen vierzehn Ortsteilen, um Sachverhalte besser zu erfassen oder gemeinsam Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Eine Starkregen- und Hochwassergefahrenkarte wurde erstellt und ein Geoportal für die Veröffentlichung der Karten eingerichtet.

Der Entwurf des Vorsorgekonzeptes Hochwasser und Starkregen für die Gemeinde Perl liegt vor.

Zur Präsentation der Ergebnisse sind die Bürger bis Ende März zu ortsteilbezogenen Workshops im Hybrid-Format (wahlweise als Präsenzveranstaltung im Bürgerhaus Nennig oder als Online-Live-Übertragung) eingeladen:

Nach dem Termin für Keßlingen, Münzingen, Oberleuken, Borg, Büschdorf, Eft-Hellendorf folgt am Montag, 21. März, 18.30 Uhr die Informationsveranstaltung für Tettingen-Butzdorf, Wochern; am Mittwoch, 23. März, 18.30 Uhr: für Perl, Oberperl, Sehndorf; am Dienstag, 29. März, 18.30 Uhr: für Nennig, Besch, Sinz.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.starkregen-perl.de. red./am

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de