Private ­E-Ladestationen

Saarbrücken. Die Landeshauptstadt Saarbrücken informiert darüber, dass Bürger Anträge auf eine staatliche Förderung von privaten E-Ladestationen bei der KfW Bank stellen können. Der Antrag kann online unter www.kfw.de gestellt werden. Pro Ladepunkt gibt es 900 Euro Zuschuss. Sowohl Eigenheimbesitzer als auch Mieter sowie Vermieter können die Förderung in Anspruch nehmen. Eine Liste der förderfähigen Ladestationen gibt es online unter www.kfw.de/440-Ladestation.

Die Landeshauptstadt setzt auf dem Weg hin zu einem umweltfreundlicheren Verkehr in Saarbrücken ebenfalls auf E-Mobilität. Dazu zählt auch der Ausbau von E-Ladesäulen. Derzeit gibt es 75 Ladepunkte mit 33 Ladesäulen im öffentlichen Raum. Aktuell erstellt die Stadt ein E-Mobilitätskonzept, das weitere Ladepunkte in Saarbrücken prüft und auf besonders geeignete Standorte verweist.

Außerdem hat die Landeshauptstadt beschlossen, seit 1. Juni an den E-Ladestationen im öffentlichen Verkehrsraum während des Ladevorgangs keine Gebühren mehr zu erheben. Mit dieser und weiteren Maßnahmen soll die umweltfreundliche E-Mobilität im öffentlichen Verkehrsraum in der Landeshauptstadt vorangetrieben werden. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de