Praktikum auf dem Gnadenhof

Ziegenbock Fernando bekommt von Praktikantin Sophia durch das kleine Stall-Fenster Leckereien.Foto: Gnadenhof
Ziegenbock Fernando bekommt von Praktikantin Sophia durch das kleine Stall-Fenster Leckereien.Foto: Gnadenhof - (Bild 1 von 1)

Eiweiler. In diesem Jahr bietet der Gnadenhof Eiweiler für Mädchen und Jungen wieder Schülerpraktika an. Je nach Schulform handelt es sich um ein zwei- oder dreiwöchiges Praktikum. Dadurch sollen die Schüler einen Einblick in das Berufs- und Arbeitsleben erhalten und ihre Ausbildung um praktische Erfahrung erweitern.

Zur Zeit absolvieren drei Schüler, zwei Mädchen und ein Junge, ein solches Schülerbetriebspraktikum beim Gnadenhof. Sie kommen aus Schulen in Saarbrücken, Sulzbach und Lebach. Die Schüler bekommen eine Vorstellung von der täglichen Arbeit auf dem Hof. Diese besteht in erster Linie darin, die Kaninchen, Schafe und Ziegen zu füttern. Dazu wird Heu in Raufen gefüllt, Äpfel, Möhren und Salat geschnitten und in Gefäße gegeben. Ebenso die Stallungen und das Hofgelände zu säubern.

Aber auch die Pflege der Tiere wie Krallen und Klauen schneiden steht auf dem Programm. Dabei wird zudem Wissen über die Wiederkäuer vermittelt. Mit den Praktikanten werden bei Reparaturarbeiten an Stallungen und Zäunen einfache handwerkliche Arbeiten durchgeführt.

Unter anderem wird auch der Umgang mit einer Sense vorgeführt und geprobt, so dass die Schüler auch selbst erfahren, wie man das hohe Gras mit einem solchen, alten Werkzeug umweltfreundlich mähen und es dann verfüttern kann.

Bei Interesse an einem Betriebspraktikum beim Gnadenhof bitte über die Internetseite www.gnadenhof-eiweiler.de Kontakt aufnehmen.red./dos

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de