Polizei sucht weißen Transporter

Merzig. Am Sonntagabend, 15. Mai, 19.15 Uhr, kam es auf der Auatobahn A8 zu riskanten Fahrmanövern und einer Unfallflucht durch einen weißen Transporter.

Der weiße Transporter (ähnlich Fiat Ducato) befuhr die A8 in Fahrtrichtung Merzig. Im Bereich der Anschlussstelle Perl gefährdete der Transporter einen Verkehrsteilnehmer, indem er nach einem Überholvorgang knapp vor diesem wieder einscherte und stark abbremste. Der Verkehrsteilnehmer musste eine Vollbremsung machen, um eine Kollision mit dem Transporter zu vermeiden.

Im weiteren Verlauf setzte der Transporter zwischen Perl und dem Pellinger Tunnel mit sehr hoher Geschwindigkeit zum Überholvorgang eines weiteren PKW an und verlor hierbei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte nach links gegen die Mittelleitplanken, wurde quer über die Fahrbahn zurückgeschleudert und prallte gegen die rechte Leitplanke.

Dann setzte der Transporter seine Fahrt fort. Durch die Zusammenstöße mit den Leitplanken wurden Steine und Staub aufgewirbelt, wodurch der überholte PKW und ein weiterer PKW, welcher die Gegenrichtung der Autobahn befuhr, durch Steinschlag leicht beschädigt. Nur durch sehr viel Glück wurde bei den gefährlichen Fahrmanövern und dem Unfall niemand verletzt. Die Polizei sucht Zeugen, welche Hinweise zu dem flüchtigen weißen Transporter geben können.

Dieser hatte nach Zeugenangaben an den Seiten eine Aufschrift einer unbekannten Firma und müsste durch den Aufprall rechts und links stark beschädigt sein.

Hinweise an die Polizei Merzig unter Tel. (06861) 7040 richten.

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de