Podiumsdiskussion zur Wahl

Pirmasens. Anlässlich der Landtagswahl, die am 14. März stattfinden wird, veranstaltet der Jugendstadtrat (JSR) in Anlehnung an die erste Auflage im Jahr 2018, erneut eine Podiumsdiskussion. Bei der Veranstaltung „PS-Clash: Politik aus der jungen Perspektive“ debattiert der Jugendstadtrat mit allen Wahlkreiskandidaten von acht Parteien, die im Wahlkreis 48 antreten.

„PS-Clash: Politik aus

der jungen Perspektive“

Die Debatte, die am 26. Februar ab 18 Uhr stattfindet, dreht sich vor allem um jugendpolitische Themen und setzt den Fokus auf Inhalte, die besonders für junge Wähler von Relevanz sind. Selbstverständlich sind aber auch Zuschauer aller anderen Altersgruppen herzlich willkommen und eingeladen, sich auch im eigenen Interesse aktiv an der Veranstaltung zu beteiligen.

Stream über Youtube-Kanal

Aufgrund der aktuellen Situation wird die Veranstaltung virtuell durchgeführt und auf dem YouTube-Kanal „Pirmasens LIVE“ gestreamt, sodass die Begegnungen und Kontakte auf ein Minimum beschränkt werden können. Die Kandidaten befinden sich hierbei nicht vor Ort.

Lediglich die Moderation durch den JSR erfolgt zentral aus der Festhalle. Durch die Podiumsdiskussion soll vor allem die junge Generation erreicht werden, unentschlossene Erstwähler zum Gang an die Wahlurne bewegt werden und die Standpunkte der Wahlkreisbewerber zu den relevanten Themenkomplexen herausgearbeitet werden. Die Themen- bzw. Fragenauswahl übernimmt das Gremium. Zentral und von größter Bedeutung für den JSR ist Fairness und Chancengleichheit während der Debatte. Aus diesem Grund wurden im Vorhinein für alle Kandidaten verbindliche Regelungen vereinbart und diese den Kandidaten mitgeteilt. Darüber hinaus gehende Formalitäten, wie beispielsweise die Redereihenfolge, entscheidet das Los. Die Auslosung findet zuvor im Rahmen eines Video-Livestreams statt. So ist sichergestellt, dass es unter den Kandidaten zu keinem Zeitpunkt zu einer Bevorzugung oder Benachteiligung aufgrund parteipolitischer Zugehörigkeit bzw. der inhaltlichen Ausrichtung des Kandidaten kommen kann. Der Vorsitzende Jan Weimann betont: „Für uns als Jugendvertretung sind gerade auch die Fragen der jungen Generation unserer Heimatstadt wichtig. Wir freuen uns daher sehr, wenn Interessierte ihre Frage unter E-Mail kontakt@jugendstadtrat-ps.de stellen und wir diese am Ende der Veranstaltung ins Programm einbinden können. Unter allen Fragestellern verlosen wir drei 30-Euro-Gutscheine von Pirmasenser Einzelhändlern.“

Fragen beantwortet der Vorsitzende des Jugendstadtrates, Jan Weimann, unter E-Mail jan.weimann@jugendstadtrat-ps.de, Tel. (01 57) 87 62 01 91. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de