Pferdefestival „Perseus“

Saarbrücken. „Perseus – Geschichten, die Pferde schreiben“ – unter diesem Motto präsentiert der Rennclub Saarbrücken am Sonntag, 19. September, von 10 bis 17 Uhr, zum zweiten Mal das „Festival der Pferde“. Schirmherr ist Ministerpräsident Tobias Hans.

Der Fokus liegt auf den im Saarland zahlreich vertretenen Pferderassen und deren Eigenschaften sowie Live-Präsentationen einzelner Pferdesportarten.

Die erfolgreiche Premiere des Festivals 2020 und die Reaktionen aus ganz Deutschland haben das Organisationsteam vom Festival 2020 zur Fortsetzung der Veranstaltung motiviert. Von der tiergerechten Ausbildung bis zur „Hohen Schule“ in Freizeit und Sport und der Zeit danach will das Festival „Perseus“ die vielseitigen Facetten der Vierbeiner zeigen. Die seit Jahrtausenden bestehende Verbindung zwischen Mensch und Pferd soll hierbei zum Ausdruck kommen.

Alle Besucher erhalten beim „Festival der Pferde“ die Möglichkeit, mit den Pferden in Verbindung zu treten und jede Menge über sie und ihre faszinierenden Eigenschaften zu erfahren. So werden in 26 Bildern 26 Pferderassen mit ihrer Geschichte, ihren Eigenschaften und Charakteren, vom kleinen Falabella bis zum Percheron, vom schnellen Vollblut bis zum stattlichen Friesen, präsentiert.

Einer der Höhepunkte ist eine Moden-Show für Pferd und Reiter. Auch kulinarisch wird einiges geboten.

Zugrunde liegt der Veranstaltung ein umfassendes Hygiene-Konzept. Eintrittskarten sind unter folgendem Link erhältlich: www.rennclub-saarbruecken.de/tickets/ sowie an der Tageskasse.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de