Persönlichkeit mit vielen Talenten

image-28579
Anne-Sophie Krämer ist mit dem Jean-François-Boch-Preis geehrt worden. Foto: Salvatore Ginex - (Bild 1 von 1)

Merzig. Die 19-jährige Anne-Sophie Krämer aus Besseringen ist Trägerin des Jean-François-Boch-Preises 2021. Bei der Abiturfeier der Jean-François-Boch-Schule wurde ihr der Preis von Schulleiter Andreas Nikolaus Heinrich überreicht.

Der Jean-François-Boch-Preis wird jährlich vom Berufsbildungszentrum für besondere Leistungen in den Disziplinen Naturwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre in Verbindung mit besonderem sozialem Engagement verliehen.

Diese Auswahlkriterien bilden, so Heinrich in seiner kurzen Laudatio, die Vorbildfunktion von Jean-François Boch ab. Der Unternehmerbaute zu Beginn des 19. Jahrhunderts – nach einem erfolgreichen naturwissenschaftlichen Studium in Paris – an der Saar das weltweit bekannte Unternehmen Villeroy & Boch. Der Firmenchef war auch Bürgermeister von Besseringen, dem Heimatort von Anne-Sophie. Boch zeichnete sich durch seine „vom Vater übernommene soziale Gesinnung“, aus, heißt es in einer zeitgenössischen Biografie.

Anne-Sophie Krämer besuchte das berufliche Oberstufengymnasium der Jean-François-Boch-Schule seit August 2018 und belegte die Leistungskurse Betriebswirtschaftslehre und Deutsch. Sie gehörte zu den besten des Abiturjahrgangs und erreichte sowohl in BWL als auch in Chemie weit überdurchschnittliche Leistungen.

Anne-Sophie engagierte sich darüber hinaus gerade in den schwierigen Monaten der letzten beiden Schuljahre vorbildlich für die Schulgemeinschaft. Dies und ihre gesamte Persönlichkeit überzeugten die Auswahlkommission.

Aktuell besuchen rund 1 400 Schüler die insgesamt 17 unterschiedlichen Schulformen am BBZ Merzig. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de