Orgelvesper in Mettlach

image-40874
Bild 1 von 1

Mettlach. Die fünfte und finale Orgelvesper dieses Herbstes in der Mettlacher Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Lutwinus gestaltet der Merziger Dekanatskantor Francesco Bernasconi am Sonntag, 24. Oktober. Beginn ist um 18 Uhr.Bernasconi hat Orgel in seiner italienischen Heimatstadt Triest (bei Wladimir Matesich) und Kirchenmusik an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken studiert (Orgel bei Rainer Oster und Vincent Dubois). Zusätzlich hat er ein Dirigierstudium absolviert. Außerdem hat er an zahlreichen Meisterkursen für Orgel und Dirigieren teilgenommen und ist Preisträger des Orgelwettbewerbs ‚Rino Benedet di Bibione‘ (Venedig). Seit 2019 ist er Dekanatskantor in Merzig.

Sein Programm in St. Lutwinus umfasst jene Musik, für deren Ausführung das Mettlacher Instrument prädestiniert ist: Französische Romantik. Unter dem Motto „Vive la France“ erklingen Werke u.a. von C. Franck (Fantaisie en La), J.P. Griveau (Introduction et variations sur le nom de Cavaillé-Coll) und M. Duruflé (Prélude, Adagio et Choral varié sur le Veni Creator). red./am / Foto: Kirchenmusik St. Lutwinus

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de