Neuwahlen und Ausblick

Homburg. Zur ersten Mitgliederversammlung seit zwei Jahren hatte der Kneipp-Verein Homburg geladen. Zu den Tagesordnungspunkten zählten unter anderem die Neuwahl der ersten Vorsitzenden, da die bisherige Vorsitzende Vera Jung sich nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Für den Vorstand konnten neu gewonnen werden: Silvia Knaak als erste Vorsitzende und Claudia Zobel als Beirätin. Der restliche Vorstand und Dagmar Rausch als zweite Vorsitzende bleiben dem Verein erhalten. Es folgte ein Überblick über die inzwischen wieder angelaufenen Aktivitäten. So wurde eine Angehörigengruppe für pflegende Angehörige Demenzkranker gegründet. Diese trifft sich jeden zweiten Dienstag im Monat, von 19 bis 20 Uhr in der Villa Kaiser, Kaiserstraße. Gymnastik auf dem Stuhl / im Stehen bei flotter Musik gibt es jeweils dienstags von 17 bis 18 Uhr in der Senioren-Residenz Hohenburg „Pro-Seniore“, Saarpfalz-Center, und im Anschluss von 18 bis 19 Uhr Reha-Sport Orthopädie (ohne Bodenübungen) ebenfalls dort. Jeden zweiten Mittwoch im Monat trifft man sich von 14 bis 16 Uhr zum Kneipp-Kaffeekränzchen in der Seniorenresidenz Hohenburg. Noch in Planung für 2021 sind eine Vereinssprechstunde und eine Weihnachtsfeier.

Im Ausblick auf 2022 stehen Spaziergänge und Wanderungen, auch Fahrten sind wieder angedacht. Bereits für Januar ist die Gründung einer Gruppe für Demenzkranke mit Aktivitäten geplant. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de