Neujahrsempfang in Ensdorf abgesagt

Ensdorf. Sowohl die Staatskanzlei als auch die Landeshauptstadt Saarbrücken haben bereits im Oktober vor dem Hintergrund hoher vierstelliger Corona-Inzidenzen die Absage ihrer Neujahrsempfänge bekannt gegeben.

Auch die Kriegssituation in der Ukraine wurde in der Absage als Begründung angegeben. Bürgermeister Jörg Wilhelmy war zum damaligen Zeitpunkt eine Absage zu früh gewesen, was er auch in der Kreisgruppe der Bürgermeister Ende Oktober so kommunizierte.

Die Kreisgruppe hatte sich zum damaligen Zeitpunkt dazu entschieden, erst einmal abzuwarten. Mittlerweile haben jedoch alle Bürgermeister beschlossen, ebenfalls keine Neujahrsempfänge durchzuführen.

Angesichts der Gesamtsituation und im Zuge der Entscheidung nahezu aller saarländischen Städte und Gemeinden hat sich Bürgermeister Wilhelmy dazu entschlossen, auf den ursprünglich für den 6. Januar 2023 geplanten Neujahrsempfang zu verzichten. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de