Neue BNE-Begleitung

Große Freude im und für das Biosphärenreservat: es gibt 28 neue Lernbegleiter in den Kindertagesstätten. Foto: Karbach
Große Freude im und für das Biosphärenreservat: es gibt 28 neue Lernbegleiter in den Kindertagesstätten. Foto: Karbach - (Bild 1 von 1)

Gersheim. 28 Erzieher wurden in den letzten 1,5 Jahren vom Biosphärenzweckverband Bliesgau gemeinsam mit dem Umwelt- und Bildungsministerium in Bildung für nachhaltige Entwicklung im Elementarbereich geschult. Zur Zertifikatsübergabe kamen die Ministerinnen Christine Streichert-Clivot und Petra Berg ins Schullandheim nach Gersheim. Wie entsteht der Treibhauseffekt? Wie fühlt sich der Eisbär mit den Folgen des Klimawandels? Wie überwintern unsere heimischen Tiere? Wie ernähren sich Menschen auf der ganzen Welt? Und was können wir regional vor unserer Haustür essen? Mit diesen und vielen weiteren spannenden Fragen haben sich Erzieher im Rahmen des Kurses „BNE-Begleiter:in im Elementarbereich – Hier spielt die Zukunft“ beschäftigt. Insgesamt trafen sie sich sechs Mal für jeweils zwei Tage im Ökologischen Schullandheim Spohns Haus in Gersheim, um über Natur- und Artenvielfalt, Klimaschutz und Energie, Konsum und Mobilität und Ernährung und Landwirtschaft und wie man bereits Kita-Kinder dafür begeistert und sensibilisiert, zu lernen.

Erfahrene BNE-Referenten im Elementarbereich in Kombination mit regionalen Bildungsakteuren wie der Bildungspartnerin Gabriele Geiger oder dem Bliesgau-Ranger Michael Keßler gestalteten das Programm, was durch Exkursionen in die Region, z.B. zu den Einöder Windrädern oder einem konventionellen und einem biologisch wirtschaftenden landwirtschaftlichen Betrieb, abgerundet wurde.

„‚Hier spielt die Zukunft‘, das Motto unserer Kurse sagt aus, warum wir das Angebot machen: Wir wollen schon die Kleinsten in den Kindertagesstätten für Nachhaltigkeitsthemen begeistern, denn ihre Generation wird sich intensiv mit Klimawandel und Artenschutz auseinandersetzen müssen,“ betonte der stellvertretende Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, Bürgermeister Frank John bei der Zertifikatsübergabe. Die BNE-Begleiter sind nun wichtige Multiplikatoren für das Biosphärenreservat und begleiten die Kinder bei der Entwicklung ihres Bewusstseins für Natur, Umwelt und weltweite Gerechtigkeit und fördern Fähigkeiten, um Zukunft aktiv zu gestalten. Weitere Informationen gibt es bei Stefanie Lagaly vom Biosphärenzweckverband Bliesgau, Tel. (0 68 42) 96 009 13, E-Mail s.lagaly@biosphaere-bliesgau.eu. red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de