„Nein zum Geld!“

Akteure der Konzertdirektion Landgraf aus Titisee-Neustadt. Foto: Dietrich Dettmann
Akteure der Konzertdirektion Landgraf aus Titisee-Neustadt. Foto: Dietrich Dettmann - (Bild 1 von 1)

St. Wendel. Am Mittwoch, 1. Mai, gastiert die Konzertdirektion Landgraf aus Titisee-Neustadt mit der Komödie „Nein zum Geld!“ von Flavia Coste um 19.30 Uhr im Saalbau St. Wendel. Unter anderem stehen Boris Aljinovic und Erika Skrotzki bei dem Stück auf der Saalbaubühne.

Richard hat im Lotto 162 Millionen gewonnen. Weil er aber mit seinem Leben rundum zufrieden ist und er der Meinung ist, dass zu viel Geld den Charakter verdirbt, will er auf seinen Gewinn verzichten.

Bei einem gemeinsamen Abendessen sollen ihm seine Frau, seine Mutter und sein bester Freund zu seiner Charakterstärke gratulieren – doch die finden das weniger witzig. Es beginnt ein zunehmend verzweifelt geführter Kampf um den Lottoschein, den Richard vernichten will. Die rabenschwarze Komödie der französischen Autorin und Schauspielerin Flavia Coste besticht durch witzige Dialoge und moralische Fallstricke und verspricht einen krönenden Saisonabschluss der Theater-Spielzeit 2023/2024.

Karten im Vorverkauf

Karten gibt es bei der Kulturabteilung der Kreisstadt St. Wendel, Dienstgebäude Schloßstraße 7, Tel. (06851)809-1932, unter www.ticket-regional.de und in allen bekannten Vorverkaufsstellen. red./hr

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de