Nächstes Neujahrsschwimmen rückt näher

Spendenübergabe der Merchweiler Seelöwen am Itzenplitzer Weiher –
Spendenübergabe der Merchweiler Seelöwen am Itzenplitzer Weiher – - (Bild 1 von 1)

Merchweiler. Nur wenige Wochen vor dem nächsten Neujahrsschwimmen 2024 ist es den Merchweiler Seelöwen ein Anliegen, die Spendensumme aus der Veranstaltung Anfang Januar 2023 kundzutun, die an die Mukoviszidose Regionalgruppe Saar-Pfalz überwiesen wurde.

Durch die Sammlung und den Kuchenverkauf der Seelöwen kamen an einem Nachmittag rund 1090 Euro zusammen. Dr. Michael Marx von den Merchweiler Seelöwen rundete den Betrag auf, so dass sich die Mukoviszidose-Regionalgruppe über 1200 Euro freute. Die Merchweiler Seelöwen schätzen die anhaltende Spendenbereitschaft der Besucher des Neujahrsschwimmens. Sie bedanken sich bei allen Zuschauern, die ohne zu zögern die Spendendose befüllten und letztendlich das mutige Baden der Eisschwimmern im etwa fünf Grad kalten Wasser bezeugten und beklatschten. Auch Waldhaus-Betreiber Dominik Franz, langjähriges Mitglied der Merchweiler Seelöwen, schloss sich mit einer zusätzlichen Spende an.

Außerdem bedachten die Seelöwen die „Cystic Fibrosis Ireland“ mit 200 Euro. Es handelt sich hierbei ebenfalls um eine Organisation, die Menschen mit dem Krankheitsbild Mukoviszidose, einer angeborenen Stoffwechselerkrankung, unterstützt. Der Kontakt zu einer betroffenen irischen Familie war bei einem Eisschwimm-Trip nach Dublin entstanden.

Beim offiziellen Fototermin am Itzenplitzer Weiher bedankte sich Evelyn Lill, 1. Vorsitzende der Mukoviszidose Regionalgruppe Saar-Pfalz, für die finanzielle Unterstützung, die in die Forschung fließt. „Menschen, die mit Mukoviszidose geboren werden, müssen dank der Forschung nicht mehr im Kindesalter sterben. Jeder Cent ist sehr gut investiert, denn es kann den Erkrankten mit Hilfe der richtigen Medikation mitunter ein weitgehend normales Leben ermöglicht werden“, berichtet Evelyn Lill, deren heute 23-jährige Tochter ebenfalls diese Stoffwechselerkrankung in sich trägt.

Die nächste Spendenaktion, das Neujahrsschwimmen 2024, lässt nicht mehr lange auf sich warten. Am Sonntag, 7. Januar, ab 14 Uhr, sind Bürger mit Faible für kaltes Wasser wieder aufgerufen, mit den Merchweiler Seelöwen im Itzenplitzer Weiher baden zu gehen. Natürlich wieder für den guten Zweck.

Nähere Informationen auch zu den Anmeldemodalitäten gibt es unter www.eisschwimmen.de . red./hr

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de