Musikverein feiert 50-Jähriges

Aktive Musiker des Musikverein Rohrbach inkl. dem 1. Vorsitzender Stefan Abel und dem Dirigenten Mark Endres bei einem Auftritt im Sommer 2019. Foto: Gehring
Aktive Musiker des Musikverein Rohrbach inkl. dem 1. Vorsitzender Stefan Abel und dem Dirigenten Mark Endres bei einem Auftritt im Sommer 2019. Foto: Gehring - (Bild 1 von 1)

Rohrbach. Eigentlich ist der Musikverein aus dem Leben in Rohrbach nicht mehr weg zu denken. Ist er doch das ganze Jahr über sehr aktiv.

Ob beim eigenen Pfingstfest rund ums Jugendheim St. Johannes, bei den Kirchenparaden an Fronleichnam oder an der Erstkommunion, oder beim Dorf-, Brunnen- oder Kahlenbergfest. Musikalisch gut vorbereitet an den eigenen Konzerten, dem Weihnachtsmarkt, am Fetten Donnerstag, bei Geburtstagsständchen oder beim Auftritt anlässlich des Ochsenfestes in Poppenweiler (Kreis Ludwigsburg).

Corona setzte den Rohrbacher Musikverein außer Gefecht

Doch seit Corona ist auch der Rohrbacher Musikverein mit seinen über 300 Mitgliedern sozusagen außer Gefecht gesetzt. Neben dem geplanten Novemberkonzert, den Besuch der Freunde der Musikkapelle Wagshurst (Schwarzwald), zahlreichen Auftritten an den Festen musste auch das Pfingstfest am Jugendheim abgesagt werden. Auch die Nachwuchsförderung mit der Blockflötengruppe konnte leider nicht fortgesetzt werden. Während der Pandemie übte man Corona konform und in gebührenden Abstand einfach im Freien. Doch auch während der Pandemie machte der Rohrbacher Musikverein auf sich aufmerksam. Corona-konform und in gebührendem Abstand musizierten die Musiker unter ihrem Dirigenten Mark Endres jeden Mittwoch im Freien an verschiedenen Orten in Rohrbach.

Ob auf dem Marktplatz, dem Sportplatz am Schützenhaus, vor der Rohrbachhalle, am Jugendheim oder Pfadfinderheim – überall waren die Klänge von Polkas oder dem Steigerlied schon aus weiter Ferne zu hören. Zahlreiche Gäste nutzen diese „Platzkonzerte“ zu einem Spaziergang in der Nähe und verweilten einige Zeit bei schöner Musik.

Wie der Vorsitzende Stefan Abel mitteilte, ist man bereits in Planung für Neues. Natürlich erst wann es Corona wieder zulässt. Für Juni ist eine Vereinsfahrt nach Tirol/Berwang geplant. Ebenfalls auf dem Programm stehen dann der Besuch des Musikvereins Wagshurst sowie die üblichen Auftritte am Dorffest, St. Martin und Weihnachtsmarkt. Dirigent Mark Endres plant bereits die musikalische Ausrichtung der Konzerte. Im nächsten Jahr steht dann das 50. Jubiläum des Vereins an, das wieder mit einem großen Pfingstfest rund ums Jugendheim stattfinden soll.

Über 50 Aktive

Der Verein besteht aktuell aus über 50 aktiven Musikern. Dem Vorstand gehören Stefan Abel, Aaron Klein, Norbert Unbehend, Manfred Greff, Philipp Greff, Lisa Altmeyer, Florian Abel und Aline Leist an. Das Amt der Orchestersprecherin begleitet Alexandra Hell. Das Jugendleiterteam besteht aus Philipp Greff, Nadine Deckarm und Luisa Abel. Auf tatkräftige Unterstützung kann sich der Vorstand beim Förderverein des Musikvereins Rohrbach verlassen. Dieser richtet mitunter das jährliche Pfingstfest rund ums Jugendheim aus.

Den Dirigentenstab hält seit einigen Jahren Mark Endres in den Händen. Der 1965 geborene Profimusiker studierte am Konservatorium Luxemburg und an der Musikschule Saarbrücken. Er ist Kapellmeister und machte seinen Abschluss in den Fächern Klavier und Trompete. Seit 1991 ist er freiberuflicher Musikerzieher für Blechblasinstrumente und Klavier. red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de