Modellbahnanlage in Winterlandschaft

Inmitten der Miniatur-Winterlandschaft darf auch die Sparkassenfiliale nicht fehlen. Foto: Sparkasse
Inmitten der Miniatur-Winterlandschaft darf auch die Sparkassenfiliale nicht fehlen. Foto: Sparkasse - (Bild 1 von 1)

Saarbrücken. Waren früher zur Weihnachtszeit in vielen Schaufenstern von Kaufhäusern und Spielwarengeschäften Modelleisenbahnen zu bewundern, so sucht man sie heute oft vergebens. In Saarbrücken ist das wieder anders, denn auch in diesem Jahr dreht die faszinierende Modelleisenbahn der Sparkasse in der Landeshauptstadt wieder Runde um Runde durch eine tief verschneite Winterlandschaft.

Die schmucke Modellbahn-Winteranlage mit ihren liebevoll gestalteten Details lässt mit Sicherheit die Herzen nicht nur vieler Kinder, sondern auch so mancher Erwachsenen höherschlagen, denn Adventszeit und Modelleisenbahn rufen Erinnerungen wach. Die Winterlandschaft steht gut sichtbar für die Öffentlichkeit in einer 3 x 4 Meter großen Glasvitrine im Eingangsbereich des FinanzCenters der Sparkasse am Saarbrücker Neumarkt.

Es lohnt sich immer wieder, ein wenig vor der Glasvitrine zu verweilen und mit den Augen auf Entdeckungsreise zu gehen. Die Miniatur-Lokomotiven erreichen in den zwei Monaten, die sie dort ihre Runden drehen, beachtliche Laufleistungen. Der nostalgische Blickfang besteht aus insgesamt drei Teilen und wird analog betrieben mit zwei getrennten Stromkreisen. Verbaut wurde das Märklin C-Gleis. Die Anlage ist in Epoche III-IV angesiedelt und stellt eine fiktive Winterlandschaft dar. Neben den üblichen Gebäuden eines Dorfes steht auch eine Sparkassenfiliale im Focus. Als Fahrzeuge kommen neben zwei Dampfloks (BR 24 und 94) Diesellokomotiven BR 200,212,216, ein Dieseltriebwagen (VT 75), ein Aussichtstriebwagen (BR 491), ein Schnelltriebwagen (BR 183) und eine E 41 im Wechsel zum Einsatz. Das Wagenmaterial besteht aus „Donnerbüchsen“, Umbauwagen und „Silberlingen“.

Noch bis Ende Januar wird die Modellbahn täglich von 8 Uhr bis 20 Uhr betrieben und kann während dieser Zeit von den Kunden der Sparkasse besichtigt werden. Alle anderen Interessierten haben die Möglichkeit, die Anlage während der Öffnungszeiten in Augenschein zu nehmen.red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de