Mit Motorrad Unfall verursacht und geflüchtet

Dillingen/Saarlouis. Ein Verkehrsunfall, bei dem im Anschluss ein Motorradfahrer bzw. eine Motorradfahrerin flüchtete, ereignete sich am Sonntagabend (12. Juni), gegen 22.10 Uhr, auf der L 174 in Dillingen, in Höhe der Ausfahrt zum Einkaufsmarkt "Kaufland". Der oder die bislang unbekannte Fahrzeugführer/-in eines Motorrades befuhr zunächst die Merziger Straße, aus Dillingen kommend, in Fahrtrichtung Merzig.

Ca. 50 Meter nach dem Ortsausgang Dillingen überholte das Motorrad einen vorausfahrenden weißen Pkw der Marke Seat Leon mit MZG-Kreiskennzeichen. Hierbei überfuhr das Motorrad die durchgezogene Mittellinie und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort war zu diesem Zeitpunkt ein 42 Jahre alter Mann mit seinem Ford Kuga in Fahrtrichtung Dillingen unterwegs. Um einen Zusammenstoß mit dem Motorrad zu vermeiden, lenkte der 42-Jährige sein Fahrzeug abrupt nach rechts und kollidierte dort mit der Leitplanke.

Der oder die Unfallverursacher/-in entfernte sich anschließend mit dem Motorrad unerlaubt von der Unfallstelle, ohne die erforderlichen Feststellungen zu ermöglichen.

An dem Ford Kuga entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro, zudem wurden zwei Leitplankenelemente beschädigt.

Personen bzw. Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter Tel. (06831) 9010 in Verbindung zu setzen. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de