Mit gebrochener Achse unterwegs

Nonnweiler. Über die Führungs- und Leitstellen Rheinland-Pfalz und Saarland wurde der Polizeiinspektion Nordsaarland am Samstag, 21. Januar, um 13.05 Uhr, ein Pkw gemeldet, welcher auf der A 62 mit ständig wechselnder Geschwindigkeit, Schlangenlinien fahrend in Richtung Saarland unterwegs sei. Ein Streifenkommando der Polizeiinspektion Nordsaarland konnte den gemeldeten Wagen am Autobahndreieck Nonnweiler aufnehmen und über die A 1 auf den nächstgelegenen Autobahnparkplatz vor Hermeskeil geleiten.

An dem Fahrzeug war die Hinterachse und eine Radfelge derart verbogen und gebrochen, dass ein sicherer Fahrbetrieb nicht möglich war. Der Fahrer, ein amerikanischer Staatsangehöriger, gab an, er sei auf dem Weg nach Trier, um dort eine Reparatur durchzuführen. Die Weiterfahrt des Mannes wurde untersagt. Die aufnehmenden Beamten ordneten eine Sicherheitsleistung in dreistelliger Höhe an, die der Fahrer auch beglich. Hiernach wurde er in die Obhut der für diese Fälle zuständigen amerikanischen Militärpolizei übergeben. red./hr

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de